Ein Erlebnisbericht von oststeirer
08.11.2005 17:02:09
Besuche: 8111

unterhalb von Basel

Servus liebe Goldgräbergemeinde. Viele von uns sammeln nicht nur Gold, sondern erfreuen sich auch an den schönen und seltenen Steinen die wir im Konzentrat manchmal finden. Hier ein paar Bilder besonders für jene, die nicht das Glück haben in der Nähe des Rheins zu leben.

eine Auswahl Steine die im Konzentrat gefunden werden können. Natürlich bei weitem nicht vollständig.
Kommentare ( Deutsch: 7 / alle Sprachen: 7) Zeige alle Kommentare
oststeirer
13.11.2005 19:23:56
ger Danke für eure Erklärungen Ich habe leider nicht die Erfahrung die Steinchen zu bestimmen. Der Blaue ritzt auf jeden Fall Glas, habs ausprobiert. Werde mir mal eine Strichtafel zulagen.
woodl
10.11.2005 23:49:06
ger Im Oberrhein (z.Bsp.Isteiner Schwellen) ist auch Korund im Schwarzsand! MfG woodl
Rheinmineralien
10.11.2005 15:17:20
ger Im Einzugsgebiet des Hoch- und Alpenrheins sind nach meiner Kenntnis keine Saphirvorkommen bekannt. Bazzitvorkommen aber schon. Ich hab selbst welche gefunden im Rheinschotter. Glas liess sich mit den blauen Steinchen ritzen, Quarz hingegen nicht. Das spricht für die geringere Härte von 6.5.
Kommentar hinzufügen
verschiedene Granate, die dunkelroten meine ich nennt man Pyrop. Diese sind in der Pfanne nur bei gutem Licht zu entdecken, sie scheinen sehr dunkel, manche sogar schwarz, desshalb leicht zu übersehen.
Kommentare ( Deutsch: 1 / alle Sprachen: 1)
MrNuss
12.11.2005 14:24:41
ger ..deswegen empfehle ich immer, mindestens eine nicht-schwarze Pfanne dabei zu haben. Da sieht man sehr viel besser, ob estwas Dunkelrot oder Schwarz ist. Tolle Bilder!
Kommentar hinzufügen
hier metalähnliche Stücke, nicht magnetisch
Kommentar hinzufügen
metalähnliche Stücke, magnetisch. Keine Ahnung was die silbrigen Kügelchen sind.
Kommentare ( Deutsch: 5 / alle Sprachen: 5) Zeige alle Kommentare
Goldischütteli
24.11.2007 13:31:08
ger Ist kein Alu, da magnetisch.
Lorry
27.01.2006 12:27:14
ger schmelzkügelchen würde ich auch sagen, kann auch Alu sein. hab so was auch schon gefunden. sie sind ziemlich leicht
MrNuss
12.11.2005 14:23:13
ger Ich habe ein Kilo Silbergranulat hier rumliegen und die Formen ähneln sehr den hier gezeigten (Halb-)Kügelchen. Ich würde also mehr zu woodls Theorie tendieren, ich denke auch, dass dort eine Schmelze in Wasser getropft ist (unten rechts). Richtig ist, daß mitte oben und oben rechts mehr nach 120er Schrot oder feiner aussehen. Einfach mal drauf beissen, schon ist man klüger :-)
Kommentar hinzufügen
Diese Musterflaschen habe ich beim Goldwaschen immer mit. Manchmal schauen Leute zu, da sind sie fasziniert wenn sie sehen was so alles im Rhein ist
Kommentar hinzufügen
oft sind sie von den Steinen mehr fasziniert als vom Gold. Besonders Kinder können ein schnelles Erfolgserlebnis haben, kleine Granate sind doch leichter als Gold zu finden und unter einem Mikroskop sehen sie phantastisch aus.
Kommentar hinzufügen


Ich kenne in der Umgebung keinen Fluss wo eine solche Vielfalt von schönen Steinen gefunden werden kann. Einen klaren Granat von einigen mm Durchmesser zu finden ist schon etwas besonderes. Gruss und gut gold wünscht fredy

Fragen an den Autor? Schreibe ihm eine E-Mail an: