Ein Erlebnisbericht von Golder
29.07.2006 22:26:35
Besuche: 5666

Laupen

heute war ich in einem weiteren Bach nur mit der Pfanne unterwegs.

Die interessante Stelle im Bach ist etwa 500 Meter lang, er fliesst hier im Wald durch einen tiefen Graben.
Kommentar hinzufügen
Ich entschied mich, an dieser Stelle im Bach mit waschen anzufangen.
Kommentar hinzufügen
Unter diesem Stein wollte ich beginnen zu graben, er war jedoch unter der Oberfläche grösser als ich dachte, und ich konnte ihn keinen Millimeter bewegen.
Kommentare ( Deutsch: 2 / alle Sprachen: 2)
Golder
01.08.2006 18:07:33
ger Hallo NGW Ich bin mir nicht sicher wie der Bach heisst, jemand hat einmal gesagt das sei der"Wynenherrengraben". Gruss Golder
Napfgoldwascher
01.08.2006 11:00:29
ger Hallo Golder Mit einem Habegger hättest Du den Stein aushebeln können *grins*. wenn ich mal in der Gegend bin, komme ich auch. Wie heisst der Bach in Laupen? Gruss NGW
Kommentar hinzufügen
Da ich den Stein nicht bewegen konnte, grub ich auf der Kiesbank verteilt einige Löcher.
Kommentare ( Deutsch: 1 / alle Sprachen: 1)
Goldfieber
06.08.2006 21:41:43
ger Hast Du versucht, den Stein zunächst rundum freizulegen? Sicherlich hätte er sich dann bewegen lassen.
Kommentar hinzufügen
Hier fliesst der Bach über den freigelegten Bedrock, wo sich in einigen Spalten Material ansammelt. Ohne Handpumpe war es jedoch nicht möglich, den Sand aus den schmalen Rissen hinaus zubekommen.
Kommentar hinzufügen
Dieser Wasserfall ist etwa fünf Meter hoch, zwei weitere weiter oben sind ca. zwei und zehn Meter hoch.
Kommentare ( Deutsch: 1 / alle Sprachen: 1)
Pépite
11.01.2008 09:30:18
ger hoi Golder mal noch eine frage: hast Du im sprudelloch unter dem fall und die ca. nächsten 10-20m im auslauf danach untersucht ? gruss und full pan Pépite
Kommentar hinzufügen
Hier die Ausbeute: zwei ca. 0,5 mm grosse Flitter. Mit der Schleuse und etwas mehr Zeit hätte man bestimmt mehr zutage fördern können.
Kommentare ( Deutsch: 1 / alle Sprachen: 1)
Goldfieber
06.08.2006 21:39:03
ger Dir ist auf jeden Fall der Nachweis gelungen, dass der Bach Gold führt.
Kommentar hinzufügen


Obwohl die Ausbeute etwas gering ausfiel, war es ein schönes Erlebnis.

Fragen an den Autor? Schreibe ihm eine E-Mail an: