Ein Erlebnisbericht von Pepite
12.04.2007 19:00:04
Besuche: 7496

Kempttobel / ZH



Goodyman setzt seine schleuse
Kommentare ( Deutsch: 3 / alle Sprachen: 3)
Goodyman
16.05.2007 20:21:50
ger Meine Schleuse ist Eigenbau und funktioniert wirklich prächtig, habe soeben meine zweite (etwas kleinere Schleuse) zusammengebastelt. Das komische daran ist:Je mehr Matrial man reinschaufelt, desto besser ist die goldene Ausbeute.("Grins")
Pépite
15.04.2007 21:04:00
ger schreib doch in einem beitrag von Goodyman Dein anliegen :-) er wird Dir sicher antworten. gruss und immer full pan Pépite
Bugarach
14.04.2007 15:10:22
ger Hallo, Super Schleuse. Ich möchte seine Schutzmarke kennen. Mit freundlichen Grüssen.
Kommentar hinzufügen
na Goodyman, springt Dich gold schon an ? ;-)
Kommentare ( Deutsch: 1 / alle Sprachen: 1)
Goodyman
16.05.2007 20:13:30
ger Jetzt schreib ich doch noch was.Gold?Ist das das schimmernde Zeug das meine Rinne verstopft?"Grins" Spass beiseite, es war ein toller Tag mit Pepité und Gödi an einem wirklich schönen fleckchen Erde.
Kommentar hinzufügen
Goodyman und Gödi
Kommentar hinzufügen
grrr.... ist das wasser nass ;-)
Kommentare ( Deutsch: 2 / alle Sprachen: 2)
Goldfieber
25.04.2007 22:13:28
ger Zum Glück sind ja sicher die Temperaturen erträglich gewesen.
didi
19.04.2007 09:53:06
ger Da gibts nur eines: Stiefel und Socken ausziehen und die Füsse und die Stiefel an der Sonne trocknen lassen und wenn Sie trocken Sind die Hüftstiefel wieder anziehen und weiterarbeiten
Kommentar hinzufügen
verteilt Gödi meine provision ? *grins
Kommentare ( Deutsch: 1 / alle Sprachen: 1)
gödi
15.04.2007 21:36:52
ger für mich die flitter und für deinen eisenwarenladen die anderen metalle :-)
Kommentar hinzufügen
schrott
Kommentare ( Deutsch: 3 / alle Sprachen: 3)
Pèpite
01.05.2007 20:35:37
ger hi Goldfieber, meine Glanzmann-Schleuse hält einiges zurück, sicher nicht zu vergleichen mit den riesendinger die Gödi und Goodyman einsetzen. gold ist gut, hmmm.... eben fast zu gut. ich persönlich finde hier besser als im napfgebiet ! gruss und full pan Pépite
Goldfieber
25.04.2007 22:09:05
ger Die Rinne hält wohl gut zurück. Nach dem Schrott zu urteilen hast Du nicht vorgesiebt. Wie wars denn mit dem Gold?
gödi
13.04.2007 22:06:09
ger scheint ein schiesswütiges völklein zu sein in der gegend. die armen fische bestehen sicher zu einem guten teil aus blei!!!!!!!!!!
Kommentar hinzufügen
wie im bericht "La Cèze" erwähnt: hier meine modifizierte abschlusskappe meiner goldblitzpumpe
Kommentar hinzufügen


nachdem wir uns am Rhein bei Neuenburg verpasst hatten und im Januar ein termin nicht passte, schafften wir endlich ein treffen am Karfreitag :-). Goodyman, war bereits wacker an der baustelle am buddeln als ich um 10h mit Gödi eintraf. nach einer freudigen begrüssung gings ans werk. wir schaufelten fast um die wette. ja, ehrlich, es ist interessant wie sich jeder so am bach einrichtete und wie jeder so seine eigene methode hat steine zu waschen. im einlauf der schleusen hatte jeder bald ein erfolgserlebnis. sicher schaufelten wir nicht ununterbrochen, legten pausen ein um was zu futtern und wieder mal zu plaudern. ironischerweise holte ich mir einen stiefel voll wasser, genau in jenem tiefen loch, wovor ich Goodyman noch gewarnt hatte. was solls, socken im nächsten geäst zum trocknen aufhängen und stiefel in die sonne legen; bei dem prachts wetter war es auch barfuss ein genuss. so gegen 16 uhr quitschten dann meine bandscheiben und ich leerte zum zweiten mal meine Glanzmann-schleuse. im gegensatz zu den schleusen von Gödi und Goodyman, ist auch meine grosse Napfschleuse klein. schraubst Du noch oder schaufelst Du schon ? ;-). gold und einiges an schwermetall waren nach dem auswaschen sichtbar. beinahe unglaublich was sich in Gödi’s riesen schleuse angesammelt hatte. neben gold eben auch schwermetall. ein 25cm-nagel, beschläge von fensterläden, rohrteile und sehr viel blei; grosse und kleine teile von alten leitungen und viel fischereiblei. den vielen projektilen nach, muss wohl im Kemptnertobel nach wildwest manier, mit pistole und gewehr rumgeballert werden. wieviel blei verträgt eigentlich ein bach ? von den eingesetzten forellen möchte ich keine essen. seltsamerweise gingen beim auswaschen zwei so kopfgrosse steine ca. 20m bei uns runter; nur, wild (rehe)... lösen nicht solche steine aus ! da war mal MZ. der kurse durchführte bis er über klage vor gericht, (begründung: zu grosse belastung des gewässers) aus dem tobel verjagt wurde, jetzt wir hobbygoldwascher so nach der Morgarten-version ? meine partnerin und ich waren dann am folgenden Sonntag wieder dort. wow...! da hatte jemand im bach wie wahnsinn gearbeitet. bei der schwelle wo Goodyman und ich die schleusen gesetzt hatten, war so knapp mit 1m3 geröll, riesigen steinbrocken und armdicken tannen aufgestaut. fast alles wasser vom bach floss da über unsere baustelle und überschwemmte diese noch zusätzlich mit ca 30 cm. da hat wer offensichtlich etwas gegen uns.... !?

Fragen an den Autor? Schreibe ihm eine E-Mail an: