Ein Erlebnisbericht von Schallair
06.03.2004 00:00:00
Besuche: 5078

Elvo Einweihung in der Langete, Schweiz

Samstag 6. März 2004 13.00 Uhr. Temperatur knapp über 0 °C. Jetzt kann ich endlich meine Elvo im harten Alltagseinsatz testen... Einsatzort ist die Langete, welche im Napf entspringt und Richtung Norden fliesst. Die Langete fliesst mit der Rot zusammen in die Murg. Die Murg fliesst in die Aare, welche wiederum in den Rhein fliesst (was wir nicht rausfischen, holen andere dann noch am km 179 raus...). Der kümmerliche Rest kann man dann irgendwo in der Nordsee abholen.

Meine Ausrüstung steht bereit für den 1. Einsatz in den heiligen Napfgewässern.
Kommentar hinzufügen
Blick Bach aufwärts Richtung Huttwil (Stil-Leben).
Kommentare ( Deutsch: 1 / alle Sprachen: 1)
MrNuss
08.04.2004 00:00:00
ger Hier fehlt eindeutig eine Würstchenbude oder ein Dönerstand!
Kommentar hinzufügen
Die Elvo in action.
Kommentar hinzufügen
Ein Blick des Waschplatzes im typischen Hamilton-Effekt.
Kommentar hinzufügen
Hier sieht man das 'Loch', welches über die Rinne lief...
Kommentar hinzufügen
Ein Blick in die gefüllte Nuggetbox nach ca. 200kg schaufeln (3/4h). Es hatte in der Nuggetbox ca. 15 Microflitter <0,1mm Durchmesser. Ein halbes Fahrrad habe ich auch noch gefunden - das passte aber leider nicht in mein Gläschen rein *grins*...
Kommentar hinzufügen
Verrostete Eisenteile im Einlaufbereich der Rinne...
Kommentar hinzufügen
Stolzer Elvobesitzer in Pose nach der Einweihung.
Kommentar hinzufügen
Hier die Ausbeute. Als Grössenvergleich 1 amerikanischer Dime. Ich denke, damit ist der Nachweis erbracht, dass die Elvo auch ‚Nuggets’ im suboptimalen Bereich, sprich < als klein herauswäscht.... Der Ertrag war den Erwartungen entsprechend (um die 40mg).
Kommentar hinzufügen


Klar, der Aufwand war nicht zu unterschätzen und der Ertrag ist im Vergleich zur Ausbeute von anderen Goldwäschern eher klein. Aber Ihr wisst ja alle, dass das Erlebnis im Bach unbezahlbar ist. Und für mich ist 1mg selbstgeschürftes Napfgold so viel wert, wie für andere 1gr. gestohlenes Gold.... *grins*

Fragen an den Autor? Schreibe ihm eine E-Mail an: