Ein Erlebnisbericht von Robin.71
23.03.2008 17:19:03
Besuche: 7146

Einweihung meiner ersten Goldwaschrinne in der Schweiz Teil 1

Nach langer Vorfreude war es endlich soweit – zusammen mit Goodyman, Laki und Emmengold wurde meine erste Goldwaschrinne im Napfgebiet in der Schweiz eingeweiht. In diesem Zuge möchte ich mich auch noch einmal von Herzen bei Laki und seiner Familie für die sehr nette Gastfreundschaft bedanken.

Hier meine erste Goldwaschrinne...
Kommentare ( Deutsch: 3 / alle Sprachen: 3)
Robin.71
24.05.2008 21:45:22
ger Inzwischen habe ich noch einen kleinen, abnehmbaren Trichter (reine Trichterarbeitslänge ohne Anbauflächen ca. 17 cm) an meine Rinne bauen lassen, damit ich auch mal bei Bedarf direkt reinschaufeln und die gerade Gummiriffellänge komplett ausnutzen kann. Der Trichter lässt sich im Transportzustand um 90 ° gedreht in die zweiteilige Rinne legen und stört somit während des Transport nicht - somit bleibt die Transportlänge der Rinne bei 60 cm. Durch den Trichteranbau verliere ich ganz wenig in der geraden Gummiriffelänge - komme aber auf eine Gesamtarbeitslänge von 1,06 m (ohne Trichter habe ich eine Arbeitsläne von ca. 90-95 cm). Bilder der Rinne mit Trichter seht ihr in nachfolgendem Beitrag auf Seite 6, 2. Beitrag von oben: [Link gelöscht durch Sysop] Vielen Dank an dieser Stelle an Goodyman der mir beim Bau meines Trichters geholfen hat.
Robin.71
23.03.2008 20:31:14
ger Schauen wir mal... :-))
saxpan
23.03.2008 19:18:39
ger Das heißt wohl soviel wie-Da kommen im Laufe der Zeit immer neue dazu?...Grins
Kommentar hinzufügen
...scharfe Rinne - scharfe Kurven...
Kommentare ( Deutsch: 3 / alle Sprachen: 3)
Emmengold
27.03.2008 20:40:47
ger Hallo Goldfieber, den Parkplatz kennst du tatsächlich. Dein Auto parkte auch schon da. Gruss und bis bald, Emmengold
Robin.71
24.03.2008 12:43:00
ger Die Bilder sind von zwei unterschiedlichen Bächen - ich denke mal du verwechselst den Parkplatz, da der andere verdammt ähnlich aussieht. Das können wir aber per PM klären.
Goldfieber
24.03.2008 09:32:18
ger Den Parkplatz kenne ich doch. Oder?
Kommentar hinzufügen
...und heiße Räder (Modell Goodywheel) gab es bei der Einweihung meiner Rinne zu sehen.
Kommentare ( Deutsch: 3 / alle Sprachen: 3)
Robin.71
24.03.2008 01:16:43
ger Du hast schon recht "mein alter Waschbär" - die Körbe halten eigentlich schon einiges aus. Der Hinkelstein war aber auch auf der Schaufel so schwer - ich konnte die Schaufel einfach nicht mehr halten und das gute Material vom Bachgrund wollte ich auch nicht verlieren. So habe ich den Stein einfach von weitem in den Korb geworfen. Ach jetzt fällt es mir wieder ein – hatte das in dem Moment wohl vergessen: Gewichtskraft (G) = Masse (m) x Fallbeschleunigung (g=9,81 m/s²). Lange Rede kurzer Sinn. Auf das Korbrollensystem möchte ich auf keinen Fall mehr verzichten wenn man vorsieben muss/möchte - macht echt Spaß damit zu arbeiten und den Rücken schont es auch noch.
Goodyman
23.03.2008 22:47:17
ger Hineinschütten ist gut, das sind halt Laubkörbe, die halten es nicht aus wenn man einen "Felsbrocken" reinschmeißt!!! Grins War ein tolles Wochenende mit allem was dabei sein muss! Sei herzlich gegrüßt, Goodyman P.S.: Es kommt noch ein Bericht von mir.
Robin.71
23.03.2008 20:48:39
ger Leider ist der Boden des Korbes beim hineinschütten eines extrem großen Steines durchgebrochen. Aber die "Goodywheels" (Goodywheels=Korbrollen) haben den Belastungen stand gehalten.
Kommentar hinzufügen
Männer brauchen nicht viel um glücklich zu sein...
Kommentare ( Deutsch: 2 / alle Sprachen: 2)
Goldfieber
24.03.2008 09:34:02
ger Ist das nicht die Stelle, an der bereits Napfgoldwäscher gebuddelt hat?
Goodyman
23.03.2008 22:53:45
ger Das Grinsen kam nicht vom Sprudelwasser (Flasche auf Stein) auch nicht von Alkohol! Von was kann es wohl gekommen sein??? Ach ja, vom Inhalt in des kleinen Gläschen (letztes Bild)
Kommentar hinzufügen
...ein Bach mit viel Steinen...
Kommentare ( Deutsch: 4 / alle Sprachen: 4) Zeige alle Kommentare
saxpan
04.04.2008 18:10:07
ger Leider ist es oft so,das die größeren Flitter sich wegen des unangenehmen Schwimmverhaltens auch durchaus komplett durch die Sluice schmuggeln....
Robin.71
23.03.2008 20:53:39
ger Übrigens war es eine 3fache Einweihung: 1.Goldwaschrinne 2.Goldblitzgestell für die Rinne und 3. Goodywheels (Rollensystem am Korb).
Robin.71
23.03.2008 20:36:24
ger Ja ich hatte Anfangs auch etwas bedenken - da ich bewusst eine kleinere Rinne wollte, bei der man eigentlich vorsieben sollte. Aber selbst schon die feinsten Flitter sind vorne in den Gummiriffeln hängen geblieben - natürlich kam auch Abends einiges aus dem Minersmoss raus - aber ich denke ab und zu geht das schon.
Kommentar hinzufügen
...und sehr viel Gold darin...
Kommentare ( Deutsch: 1 / alle Sprachen: 1)
Goldfieber
24.03.2008 09:35:19
ger Na also, Glückwunsch. Das macht Freude!
Kommentar hinzufügen
...was kann es für uns Goldwäscher denn schöneres geben?
Kommentare ( Deutsch: 7 / alle Sprachen: 7) Zeige alle Kommentare
Berggold
05.04.2008 20:48:27
ger Echt gute Ausbeute!!! Mein Ergebnis von gestern war wie schon immer sehr Staubig. Wir sehen uns bestimmt noch am Bach. Wie Du schon sagst, Männer brauchen nicht viel um glücklich zu sein, Wasser, Steine zum waschen und natürlich Gold. Gruß Berggold PS. Dein ganzer Bericht ist Dir gut gelungen!!!
Robin.71
30.03.2008 23:40:40
ger Die Ausbeute in dem Gläschen beträgt übrigens 0,07 Gramm. Davor ich war ca. 6x buddeln - allerdings nur mit der Pfanne und hatte pro Tag nicht einmal 0,01 Gramm. Um so größer ist die Freude an diesem Ergebnis... :-)
Emmengold
27.03.2008 20:38:09
ger Toller Bericht und noch tollere Ausbeute. Es ist doch immer wieder eine Freude wenn man die Tagesausbeute im Gläschen bestaunen kann. Bis zum nächsten mal in der Schweiz. Gruss Emmengold
Kommentar hinzufügen


Ganz besonders möchte ich mich bei Laki bedanken, der die Rinne für mich nach meinen Wünschen gebaut hat. Die zweiteilige Rinne hat eine Arbeitsbreite von 25 cm, eine Arbeitslänge von ca. 95 cm und hat im Transportzustand eine Länge von ca. 60 cm. Im ersten Teil der Rinne befinden sich grobe Quergummiriffel und Rechteckgummi. Im zweiten Teil der Rinne, wo sich der Minersmossteppich und das Streckmetall befindet können zusätzlich bis zu 4 Blechriffel montiert werden. Gebaut wurde die Rinne aus 1,5 mm dickem Alublech – wodurch die Rinne auf ein Gewicht von ca. 3 kg kommt.

Fragen an den Autor? Schreibe ihm eine E-Mail an: