Ein Erlebnisbericht von Karlheinz
14.07.2010 10:10:30
Besuche: 3968

Österreich

Zum Testen der Berichterstattungsfunktion gibt es hier einen kleinen Einblick wie die "Goldblitz Haue" in Handarbeit entsteht.

Wir haben einen eigene Form für die Stielaufnahme gefertigt, und dazu die Stiele extra anfertigen lassen.
Kommentare ( Deutsch: 4 / alle Sprachen: 4) Zeige alle Kommentare
AU
19.07.2010 08:37:36
ger @:Goddyman Hmm, dann sollten wir doch gleich mal ein passendes Schaufelblatt konstruieren.*Lol*
goodyman
16.07.2010 19:28:06
ger Ist doch Super! Dann kann man nach 10 Jahren den Stiel auf ca. 50cm absägen und hat dann noch einen Stiel für die Schaufel!!!!!
AU
15.07.2010 07:12:54
ger Stimmt! Und darum haben wir auch für den Stiel einen "nachwachsenden Rohstoff" (Esche) genommen, wenn`s wackelt kann er noch wachsen. :-) Der Nachteil ist aber,das die Haue nur 10 Jahre funktionstüchtig ist. Dann ist der Stiel auf ca. 2m angewachsen, und die Haue ist fast nicht mehr zu Handhaben. *gröll*
Kommentar hinzufügen
Hier habe ich die Aufnahmen mit den "Blatt" verschweißt. Alles in Handarbeit und ohne Automaten. Anschließend werden die Hauenköpfe in Spezialverfahren gehärtet, und auf 58 HRC Härte gebracht.
Kommentare ( Deutsch: 7 / alle Sprachen: 7) Zeige alle Kommentare
Robin.71
18.07.2010 20:31:24
ger Was heißt glaube ich? Hast du die schon getestet oder nicht?
Goldeneye
18.07.2010 18:29:17
ger ALso da muss man die Goldblitzenen wirklich loben, die sind robust, da scheuert so schnell nix durch. glaube ich.
Robin.71
18.07.2010 17:19:54
ger Die DAM-Neoprenhandschuhe sind auch neu "nicht" trocken - aber nach 2 Tagen schaufeln war das Material bis auf die Daumenhaut durchgescheuert :-( Die taugen vielleicht gerade um eine Angel ganz ruhig zu halten.
Kommentar hinzufügen
Nahaufnahme der WIG - Schweißung.
Kommentar hinzufügen
Hier die Hauen, nachdem die Stiele mit hohem Druck in der Hydraulikpresse in die Aufnahmen gepresst wurden.
Kommentare ( Deutsch: 2 / alle Sprachen: 2)
Robin.71
09.10.2012 13:03:47
ger Ein großes Dankeschön dass ich eine der zwei Hauen vorne außen bekommen habe. Die sieht nicht nur super aus sondern kann ich auch uneingeschränkt weiter empfehlen. Nach einem Tag im extrem harten Einsatz sieht man quasi keine Gebrauchsspuren was für das verwendete Material spricht. Glückwunsch zu dieser gelungen Haue... Werde vielleicht einmal auf meinem YouTube-Kanal „ DerGoldwaescher „ein Video über diese tolle Haue drehen.
saxpan
19.07.2010 20:08:37
ger Pünktlich fertig.....zum Kartoffelnstoppeln!
Kommentar hinzufügen
Und hier die fertige Goldblitz Haue. einer meiner Lieblingswerkzeuge wenn es darum geht, Spalten zu leeren oder festgebackenes Gestein zu lockern.
Kommentare ( Deutsch: 2 / alle Sprachen: 2)
Haribo
17.07.2010 06:05:09
ger Wenn ich daneben mein Schippchen lege was ich habe, dann brauchen wir eine extra große Nahaufnahme :-)
Bayerwalddigger
14.07.2010 19:53:03
ger Glaube dir unbesehen, dass es eine immense Arbeit ist, diese Teile herzustellen. Sehe ich ja selbst bei meiner Gummimatte. Für 60 cm Matte knappe 2 Std. und dreckig ohne Ende, kann keiner nachvollziehen, der es nicht selbst gemacht hat, ganz abgesehen von den Stunden der Entwicklung und Erprobung. Super Teile Gruss Bayerwalddigger
Kommentar hinzufügen


Es sind nicht alle Arbeitsschritte abgebildet, aber es ist eine Menge Arbeit. :-)