Ein Erlebnisbericht von Bayerwalddigger
17.08.2010 01:21:26
Besuche: 4013

Bayerischer_Wald_Eppendorf_1

Am 16.08.2010 war ich mit drei Neulingen zum Goldwaschen verabredet. Der Ort: Ein kleines Wäldchen bei Eppendorf in der Nähe von Tittling. Bei Lehrberger -Gold in Bayern- werden hier Grübenfelder und der hangabwärtsfliessende Bach als goldführend beschrieben. Was zu beweisen wäre.

Tobi (Bamboni) und sein Freund Moritz
Kommentar hinzufügen
Stefan
Kommentare ( Deutsch: 1 / alle Sprachen: 1)
steveulm
17.08.2010 02:04:58
ger War wirklich ein super Waschtag! ich glaube ich habe noch nie so viel gefunden mit so wenig Material :)
Kommentar hinzufügen
Moritz
Kommentar hinzufügen
Stefan testet ausgiebig den Prototyp meiner Eigenbaurinne und der von mir entwickelten Matte mit den schmalen Stegen
Kommentare ( Deutsch: 1 / alle Sprachen: 1)
steveulm
17.08.2010 02:01:17
ger Obwohl ich extra mit meiner Keene High Production sluice aus München gekommen bin hab ich am liebsten mit der Eigenbaurinne von Paul gesucht da die Gummiriffel einfach nicht verstopfen. Ausserdem muss man einfach nur ein paar Eimer Wasser drüberkippen und schon ist die Rinne geleert. Ich konnte mir nicht ganz vorstellen dass sie auch das feine Gold zurückhält und habe deswegen zur Probe die Goldblitz Schüssel am Ende untergestellt und siehe da-kein einziges Krümelchen
Kommentar hinzufügen
Tobi und Moritz mit der Nachfolgerrinne und der von mir entwickelten Matte mit den breiten Stegen.
Kommentar hinzufügen
Eine von mehreren Tonschichten verspricht einigen Erfolg
Kommentare ( Deutsch: 2 / alle Sprachen: 2)
Haribo
23.08.2010 10:02:11
ger Ein kleiner Bach mit viel gutes drinn :-)
steveulm
17.08.2010 01:47:02
ger Und die beste Schicht haben die beiden liegen lassen :)
Kommentar hinzufügen
Ca. 1 Std morgens und 1,5 Std. nachmittags brachten diese 84 Stck. Allerdings alles kleine Flitter. Bilder von Tobis und Stefans Ausbeute folgen im Forum nach.
Kommentare ( Deutsch: 4 / alle Sprachen: 4) Zeige alle Kommentare
Bayerwalddigger
20.08.2010 08:53:43
ger Der Stiel der Schaufel schaute vielleicht noch so 20 cm heraus ? Dort eine körnige Schicht mit grauem Ton und etwas lehmig. Menge gleichbleibend und auch nicht grösser.
steveulm
19.08.2010 19:47:31
ger Oje die schöne Schleuse :) Wie tief seit ihr noch runtergegangen? Habt ihr da mehr oder größere Stückchen gefunden?
Bayerwalddigger
18.08.2010 20:19:39
ger Hallo Steve War heute mit Haribo an der selben Stelle, in deinem Loch, und vor der Wurzel, wo du gebuddelt hast, und wir haben noch jede Menge herausgeholt. Dazu wird aber dann Haribo einen Bericht schreiben. Ich war anschliessend noch an meinem Hausbach und da ist mir bei dem Hochwasser doch meine Rinne abgehauen. Muss ich mirgen mal schauen, ob ich sie hinter den Schnellen noch wiederfinde.
Kommentar hinzufügen


Der Beweis ist erbracht