Ein Erlebnisbericht von JoJo
22.10.2004 10:22:20
Besuche: 17636

Donau Ungarn

Feingoldwaschen an der Donau

Hallo Goldwäscher Stelle hier mal die neue G-Schwemme vor, im Hintergrund ist auch die goldhältige Anspülung am Strand zu sehen ca 1,5 m breit und teilweise mehrere hundert Meter lang.
Kommentare ( Deutsch: 4 / alle Sprachen: 4) Zeige alle Kommentare
JoJo
23.10.2004 15:54:46
ger @ Reindigger Den Schwemmtisch habe ich mir aus alten Berichten abgeschaut und etwas modifiziert, unsere Vorgänger wussten schon wie das Gold zu gewinnen ist. Mit dem Schwemmtisch ist feinstes Gold bis etwa 0,2 mm sehr gut zu gewinnen es ist so fein das es einzeln mit bloßem Auge schon schwer oder nicht sichtbar ist. @ph86 + @ ***Au*** danke für die Anerkennung Mit Grüßen JoJo.
Rheindigger
22.10.2004 19:50:15
ger Hi Jojo! Doch, sieht klasse aus!Ist ja (fast) genauso wie die alten Goldwaschgeräte am Rhein die man auf alten Zeichnungen sieht. Ich könnte ja jetzt behaupten, daß mein Ur-Ur-Opa ein Patent darauf hat und du mir Prozente abgeben musst :p Freut mich, daß es so gut funzt! Gruß Rheindigger
ph86
22.10.2004 16:24:39
ger JoJo: Schliesse mich AU an und sage: HOCHACHTUNG!
Kommentar hinzufügen
Der Sand wird in den Kasten geschaufelt und sodann mit dem Schlauch bei geringem Wasserdruck ausgespült. Am Boden des Kastens ist ein Gitter montiert wo mittels Wasserstrahl der Sand auf etwa 5 mm durchsiebt wird. Gut zu sehen ist auch die Wasserspülung am oberen Ende der G-Schwemme die unter dem Kasten den feinen 5mm. goldhältigen Sand zu den Filztüchern abspült.
Kommentare ( Deutsch: 2 / alle Sprachen: 2)
JoJo
23.10.2004 15:51:53
ger Hallo MrNuss Die Bretter sind Nut-Feder vom Baumarkt und das ganze habe ich etwas imprägniert. Gruß JoJo
MrNuss
23.10.2004 11:18:27
ger KLasse Gerät! Hast du da eine alte Gartenliege geopfert? Sieht fast wie Mahagoni aus :-) Edelgoldrutsche!
Kommentar hinzufügen
Ist der Sand ausgewaschen so wird das grobe Material seitlich weggekippt.
Kommentar hinzufügen
Na funkt ja ganz gut
Kommentar hinzufügen
Neues Material wird in den Kasten geschaufelt und der Vorgang beginnt von neuem. Ich habe mal ca. 20 Schaufeln von dem Material durchgeschwemmt und konnte danach 0,02 Gramm feinstes Gold aus dem Konzentrat gewinnen. Die Schwemme funktioniert bestens in ähnlicher Form wurde schon in früheren Zeiten das Gold an der Donau gewonnen, wobei das Wasser noch mittels Handschöpfer auf die Schwemme geschüttet wurde. VORSCHLAG.: Mit einigen Zusätzen ist es auch mit der Elvo möglich das Gold zu gewinnen.
Kommentare ( Deutsch: 3 / alle Sprachen: 3)
Phil
04.10.2011 16:46:44
ger Hey, haben dich auf unserer Paddeltour demletzt gesehen. Coole Sache! Haben dann abends auch mal den Strand nach Nuggets abgesucht aber leider nichts gefunden;)lg Phil
JoJo
02.11.2004 17:42:28
ger Hallo Kripplklamm Ich habe den Waschtisch in Ungarn aber ich schätze das der Kasten mit dem Sieb ca. 3 kg und der Waschtisch ca 10 kg hat. Ist für mich ja kein Problehm da ich ja mit dem Auto an Ort und Stelle fahre. Das Aggregat für Strom und Pumpe ist da noch wesentlich schwerer. Mit Grüßen JoJo.
Krippklamm
01.11.2004 18:59:09
ger @JoJo: Wieviel wiegt denn die Rinne nebst Zubehör?
Kommentar hinzufügen


Mit freundlichen Grüßen von der Donau JoJo.